Das XCMG European Research Center erlangt die Zertifizierung des Functional Safety Management Prozesses durch TÜV SÜD nach IEC 61508 und EN ISO 13849 für Hardware- und Softwareentwicklung.

 XCMG European Research Center GmbH freut sich zu verkünden, dass TÜV SÜD Rail unser Functional Safety Management System für die Entwicklung von E/E/PES Hardware und Software über den gesamten Produktlebenszyklus zertifiziert hat.

TÜV SÜD Rail hat unser Management System und alle darin beschriebenen Verfahren zur Entwicklung von Hardware und Software getested und validiert. TÜV SÜD Rail bestätigt die Eignung nach IEC 61508 bis SIL3 sowie nach ISO 13849 bis PL e und Kategorie 4.

Diese Zertifizierung bestätigt die Wichtigkeit des Bereichs der Funktionalen Sicherheit für jetzige und zukünftige Produkte und Dienstleistungen für XCMG.

„Wir fokusieren uns auf die Entwicklung sicherer Produkte für die XCMG Gruppe“ sagt Dominik Zürrer, Experte für Funktionale Sicherheit bei XCMG. „Die Zertifizierung unserer Prozesse stellt sicher, dass wir Projekte effizient bearbeiten können und zu wiederholbaren Ergebnisse kommen. State-of-the-art Produkte zu entwicklen wurde so für uns einfacher. Wir können der gesamten XCMG Gruppe helfen, die Anforderungen an Funktionale Sicherheit von komplexen Applikationen für eine weltweite Verwendung zu erfüllen.“

„Ich bin sehr stolz darauf, dass XCMG ERC bei der Etablierung einer globalen Kultur für Funktionale Sicherheit führend ist und die richtigen Schritte unternimmt, um die Hardware- und Softwareentwicklung zu vereinheitlichen und effizient zu gestalten. Dies erfolgt  übergeordnet für unsere Applikations- als auch die Embedded Teams innerhalb der XCMG Gruppe.“ sagt Alberto Bayona, Abteilungsleiter des Competence Center for Electronics & Software bei XCMG ERC.

Das Competence Center for Electronics & Software ist ein weltklasse Referenzzentrum zur Vermeidung technologischer Risiken, in welchem state-of-the-art und hoch qualitative Lösungen entwickelt werden, um die globale Wettbewerbsfähigkeit von XCMG zu stärken.

Zum Newscenter